Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

bücherbärchen

 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
Neu für Kids
Neue Bücher
KidLinks
Andere Webseiten
KiDTiP
Der Lesetip
Powered by FreeFind
Suche nach:
im Bücherbärchen im Web
        
 

Bücherbärchen-
Archive

Kid-Archive
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
 

Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
Buch
16
Buch
17
Buch
18
Buch
19
Buch
20
 

Bücherbar

Bücherbar
Startseite
Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
 

Bücherbar-
Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 
 
copyright by timtext/buecherbar
--Seite beginnt hier – Page starts here­
Alle Seiten sind optimal zu sehen mit Bildschirmauflösung 1024x768 – jetzt auch mit 800x600
Besser schneller und sicherer surfen mit den kostenlosen Webbrowsern Seamonkey oder Firefox

Bücherbärchen
Startseite Neu für Kids Kurzübersicht Kontakt KidLinks KidNews Neu für Kids-Archiv Kidtip-Archiv

buecherbar
Neu für Kids

Neue Seiten für junge und junggebliebene Leseratten

Sommer 2020
Mai – Juli

Buch 2

 

03.07.2020


 


 
(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

Hallo,

damit das Laden auch bei langsameren Rechnern und Verbindungen nicht zu lange dauert, hat jedes Buch eine Seite für sich.

Hier kommt Buch 2. Viel Spaß.

 

Juni 2020 Autor/Herausgeber/Reihe:

Torsten Weitze:

Titel:

Der Vater des Berges

Der 13. Paladin, Bd. 8:13

2.
Originaltitel:
Originaltitel  
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr
Original:
2020

 

Bei bene Bücher ist im September die im Mai mit Ahren gestartete Neuausgabe der ersten fünf Bände der Fantasy-Reihe Der 13. Paladin von Torsten Weitze abgeschlossen worden. Mit Band 8 erscheint im Juni der dritte neue Roman (als erste neue Romane sind Band 6 (Juni 2019) und Band 7 (Dezember 2019) erschienen). Die auf 13 Bände ausgelegte Reihe nimmt den Leser mit in die fan­tastische Welt Joraths, wo der heranwachsende Ahren lernt, sich gegen Dunkelwesen zu be­haupten und sich mit seinen Gefährten auf eine gefahrvolle Reise begibt.

Im ersten Band konnte der 13jährige Ahren, der von seinem trunksüchtigen Vater verprügelt und von der Dorfjugend schikaniert wurde, sein Glück kaum fassen, als er bei der alljährlichen Eignungs­prüfung von Falk dem Waldläufer als Lehrling aus­erwählt wurde. Bei ihm lernte er das Bogen­schießen und den Kampf gegen Dunkelwesen. Am Tag der Frühlingszeremonie geschah das Uner­wartete. Unbeabsichtigt weckte Ahren dunkle Mächte aus der fernen Vergangenheit Joraths, die er nie für möglich gehalten hätte. Eine abenteuer­liche Reise begann.

Im zweiten Band mußten Ahren und seine Ge­fährten ein von Unruhen geplagtes Reich durch­queren und die gefahrvolle Ostküste Joraths ent­langsegeln, um die Zwergenenklave des Silbernen Kliffs zu erreichen. Ahrens Meister Falk hoffte, dort einen zwergischen Freund als dritten Einhan für das Ritual der Ernennung des Waldläuferlehr­lings gewinnen zu können. Um dessen Hilfe zu erlangen, mußten sie ihm bei seiner Wacht helfen, jener Tradition des kleinen Volkes, die es einem Zwerg erlaubt, einen eigenen Namen zu erwerben. Doch die Zeit drängte. Denn sollte Ahrens Er­nennung zum 13. Paladin mithilfe der drei Einhan nicht bis zur Wintersonnenwende erfolgt sein, würde ER, DER ZWINGT, vorzeitig erwachen und die unvorbereiteten Völker Joraths ins Dunkel stürzen.

Im dritten Band waren die ungleichen Gefährten nach der Ernennung Ahrens zum 13. Paladin kaum in Tiefstein eingekehrt, da drohte bereits neues Ungemach. Über die Alten erfuhren sie, daß einer der Ihren, der Paladin Bergen Olgitram sowie seine Söldnertruppe Die blaue Kohorte von dem eigenwilligen Sonnenkaiser in der Ehernen Stadt festgehalten werde. Nicht genug, daß Ahren und seine Gefährten sich schnellstmöglich auf den Weg in die Sonnenebenen machen mußten, um die Eherne Stadt und ihre kostbaren Schmieden vor der Zerstörung durch den Sonnenkaiser zu be­wahren, auch das Triumvirat der Stadt mußte von einem friedlichen Ende der Auseinandersetzung überzeugt werden. Alles halb so wild, wenn der Sonnenkaiser nicht darauf bestünde, den abtrün­nigen Hauptmann und seine Söldner hinrichten zu lassen. Doch Jorath brauchte im Kampf gegen IHN, DER ZWINGT, jeden einzelnen der dreizehn Paladine.

In Band 4 war die Belagerung der Ehernen Stadt beendet und der Paladin Bergen blieb auf freiem Fuß. Nach diesem Erfolg zog es Ahren und seine Gefährten in den südlichen Dschungel, wo sie Hin­weisen über den Verbleib eines weiblichen Pala­dins nachgehen wollten. Dazu mußten sie nicht nur sie die Namenlose Wüste und den unge­zähmten Urwald durchqueren, auch die Gefahr durch gedungene Attentäter blieb eine konstante Bedrohung auf dem Schwertpfad. Schließlich forderte Jelninolans lange Abwesenheit aus dem Immergrün ihren Tribut und es drohten tödliche Konsequenzen.

Ahrens Lehrzeit ging im fünften Band endlich zu Ende und Kharas Zuneigung zu ihm schien mit jeder Minute zu wachsen. Von den südlichen Dschungeln aus segelten die Gefährten westwärts und waren dabei gleich zwei Paladinen auf der Spur, die auf einer der Inseln der Klingensee ein friedliches Leben führen sollten. Doch die Suche erwies sich als schwierig, denn ein Krieg unter Piraten verwandelte die Klingensee in einen Hexenkessel, der ein tragisches Drama verbarg. Während Ahren und seine Freunde alles daran setzten, die zwei Paladine für ihr Vorhaben zu gewinnen, gegen IHN, DER ZWINGT, in den Kampf zu ziehen, kam der Hochfang Sven der Vollendung seines teuflischen Plans immer näher.

Nachdem sie auf den Inseln der Klingensee die beiden Paladine Fisker und Aluna im Kampf gegen den Widersacher für sich gewonnen hatten, waren Ahren und seine Gefährten im sechsten Buch dieser Reihe in heller Aufregung. Etwas Beun­ruhigendes geschah mit der Bannsäule. Ohne zu ahnen, daß der Hochfang Sven seinem Meister ein grausiges Opfer dargebracht hatte, eilten die Gefährten zur Königsinsel, um am ersten Konklave seit Jahrhunderten teilzunehmen. Doch dort ange­kommen, erwarteten sie furchtbare Neuigkeiten: Unbekannte Dunkelwesen hatten Hjalgar über­rannt und drohten, sämtliche Bewohner des kleinen Reiches umzubringen. Ahren stand seine düsterste Prüfung bevor, denn die gefürchteten Dunklen Tage waren nach Jorath zurückgekehrt.

Im siebten Band ließ Ahren seine Gefährten zu­rück und machte sich mit Khara auf den Weg ins Ewige Reich, denn die Zeit drängte: Die Bann­wolke breitete sich immer weiter aus und noch immer waren nicht alle 13 Paladine vereint. Der verzweifelte Versuch, im Alleingang bis zur dra­konisch abgeschottet lebenden Kaiserin vorzu­dringen, drohte zu scheitern. Ahren geriet in die Fänge von Quin-Was Friedenswachen, als er ihre Hilfe im Kampf gegen den Widersacher einfordern wollte. Derweil versuchten seine Gefährten das Zaubernetz der Kaiserin zu unterlaufen, doch Ahren und Khara befanden sich längst in einem Kampf auf Leben und Tod.

In diesem achten Band sind Ahren und seine Gefährten endlich wiedervereint und haben in der Ewigen Kaiserin eine wertvolle Verbündete und einen weiteren Paladin für den Kampf gegen den Widersacher gewonnen.

Doch die Reise des dreizehnten Paladins ist nicht ohne Spuren an ihm vorübergezogen. In der Hoffnung, der mysteriöse Vater des Berges kann Ahren bei seiner Genesung helfen, reisen die Freunde nach Tausend Hallen, zum Ursprung der Zwerge.

Dort soll die Allianz der Völker Joraths ge­schlossen werden, um endlich eine gemeinsame Front gegen die noch immer wachsende Bann­wolke bilden zu können.

Doch Ahren und die anderen haben ihren Gegner unterschätzt, denn der dunkle Gott hat längst eine Falle für sie vorbereitet, die nur darauf wartet, zuzuschnappen ...

 

 

 

Vom Verlag empfohlen für Leser ab 12 Jahren
Auch erhältlich als signierte Ausgabe

Die ersten fünf Bände sind seit Oktober 2019 auch im Schuber erhältlich. Zusätzlich beigelegt wird die Kurzgeschichte "Das Herz eines Zwerges" sowie ein Lesezeichen und eine Karte Joraths im A4-Format.

 

 

 

 

Originalausgabe

Torsten Weitze: Der Vater des Berges

Paperback

 

Seit Oktober 2019 sind die Bände 1-5 auch erhältlich im Schuber

Ahren Bd 1-5 im Schuber

Der 13. Paladin, Bd. 1-5 im Schuber
ISBN 978-3-947515-70-7
Preis: 69,­€ (D) 71,­€ (A) 77,­SFr (CH)

 

So lange der Vorrat reicht sind die Bände 1-7 derzeit auch als Mängelexemplare (mit leichten Schäden) für 8 € je Band beim Verlag erhältlich.

 

Bisher sind dieser Reihe als Paperback erschienen:

Band 1 (NA)
Ahren
(05/2019)
Band 2 (NA)
Die Ernennung
(07/2019)
Band 3 (NA)
Die Eherne Stadt
(08/2019)
Band 4 (NA)
Die Schlafende Mutter
(08/2019)
Band 5 (NA)
Die Inseln der Klingensee
(09/2019)
Band 6 (OA)
Der Kampf um Hjalgar
(06/2019)
Band 7
Im Ewigen Reich
(12/2019 OA)

 

Aktualisierung Juli 2020:

Band 9 erscheint voraussichtlich Anfang Dezember 2020 unter dem Titel
Im Herzen des Wutwaldes
ebenfalls als Paperback bei bene Bücher

bene Bücher Paperback
ca. 510 Seiten
ISBN 978-3947515-78-3
Preis:
16,99 € (D) – 17,50 € (A)
18,00 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen:

bene bücher

Unsere Meinung (zu Band 1):

Äußerlich fällt an diesem Buch zunächst auf, daß es größer ist, als die anderen Bücher, die wir bisher von bene bücher vorgestellt haben, also Buchformat hat (allerdings keinen festen Umschlag). Der Text ist recht groß und luftig gesetzt, so daß die die 420 Seiten auch für Wenig-Leser keine allzu große Anstrengung bilden dürften. Inhaltlich hatten wir eigentlich von diesem Buch nicht allzuviel erwartet, aber wurden eines besseren belehrt. Das Buch ist spannend, unterhaltsam und gut lesbar geschrieben, bringt Abenteuer und eine gute Portion Magie. Aber die kommt erst viel später ins Spiel. Das Buch beginnt mit einer recht groben Karte, auf der aber die meisten der Handlungsorte zu finden sind. Nach einem etwa eine Dreiviertelseite langen Prolog, der 678, nein sorry, das waren 768 Jahre, vor dem Handlungsbeginn dieses Buches spielt, beginnt die zunächst ganz normale Geschichte, in deren Mittelpunkt der junge Ahren steht. Durch dessen Gedanken und Augen wird die Geschichte größtenteils erzählt – allerdings durch einen Erzähler, also in der dritten Person. Zu Beginn des Buches ist Ahren 13 Jahre alt, Sohn eines meist stockbesoffenen, gewalttätigen Vaters, Ziel von Spott und Schlägen der "besseren" Dorfjugend – und muß erkennen, daß er (wieder einmal) in Schwierigkeiten steckt, da sein Angelausflug ... sagen wir mal nicht ganz so erfolgreich war, wie geplant. Dann lernt der Leser Tiefstein kennen, ein ganz normales Dorf, in, längst vergangener Zeit, die vielleicht unserem Mittelalter entspricht, kennen. Der Autor nimmt sich ausreichend Zeit, den Leser die Umwelt seines späteren Helden, seine Freunde, Bekannten und Widersacher kennenlernen zu lassen Hierbei kommen wir auch zum eizigen Kritikpunkt, den wir an diesem Buch hatten. So gut der Autor seine Welt aufgebaut hat, zweifeln wir doch daran, daß ein – sagen wir zeitlich mal ungefähr mittelalterliches – Dorf, die Schmiede mitten im Dorf, in unmittelbarer Nähe des Versammlungshauses, in dem auch diverse Werte des Dorfes gelagert werden, anzusiedeln. Nach dieser ausführlichen Einführung in Welt und Leben beginnt sich das zwar wenig angenehme aber doch recht normale (und naive) Leben Ahrens rasant zu verändern – allerdings nicht ganz so wie er es geplant oder erhofft hätte. Er findet schließlich doch, was man heute wohl eine Lehrstelle nennen würde bei dem unwahrscheinlichsten Lehrmeister, den das Dorf aufzubieten hatte. Und auch wenn Lehrjahre angeblich keine Herrenjahre sind, wird er in der folgenden Zeit – wenn auch für den Leser ab und an recht unterhaltsam zu lesen – bis zur körperlichen und geistigen Erschöpfung "ausgebildet". Nach dieser ersten unerwarten Wendung folgen diverse weitere. Ahren muß erkennen, daß die Welt nicht ganz so ist, wie er sie zu kennen dachte. Sein Meister verbirgt ein (düsteres?) Geheimnis, es tauchen Magie und magische Fabelwesen in seiner Realität auf und er sieht sich auserwählt, zusammen mit recht eigenwilligen Gefährten (die neben der Naivität des Helden für einen Teil der Unterhaltung verantwortlich zeichnen) eine Reise und einen Job anzutreten, die ihm – wie er zusammen mit dem Leser nur nach und nach erfährt – wiederum einiges abverlangen werden. Denn er ist zwar auserwählt, aber um seine Rolle einnehmen zu können, braucht er drei "Einhan", Zeugen, die seine Ernennung unterstützen. Nur leben die drei Einhan, die Falk ausgesucht hat, in den entferntesten Winkeln der Welt und sind alles andere als leicht zugänglich, wie bereits beim ersten Besuch in diesem Buch deutlich wird. Und wenn der letzte Satz dieses ersten Buches dann auch noch lautet "Was kann da schon schiefgehen?" ahnt der erfahrene Leser bereits, daß die Antwort drauf nur "Eine ganze Menge!" lauten kann und uns gespannt auf die Fortsetzung warten läßt. Dieses erste Buch der Reihe um den 13. Paladin ist für uns auf jeden Fall spannende Unterhaltung, versehen mit den gehörigen Portionen Magie & Phantasie (oder Fantasy) und Humor und damit natürlich auch ein Tip.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Buch
14
Buch
15
Buch
16
Buch
17
Buch
18
Buch
19
Buch
20
Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser – Neu für Kids-Archive


Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für das INFO-Bücherbärchen einfach das Kontakt-Formular verwenden. Mit der Einsendung erklärst Du Dich damit einverstanden, daß wir Deine Nachricht(en) veröffentlichen und eventuell kürzen oder ein wenig umschreiben – aber ohne den Sinn zu verändern.

Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Auf externe Links haben wir keinen Einfluß und distanzieren uns vom Inhalt dieser Seiten. Copyright 1998 – 2020 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

03.07.2020


Seite endet hier