Mailt mir, wenn Seite
aktualisiert wurde
it's private 
powered by
ChangeDetection

Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

Bücherbar

bücherbar
Aktuelles Lesefutter
Die Rubriken
Übersicht
Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Die Programme
ausgewählter Verlage
Kurztips
Übersicht
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
Powered by FreeFind
Suche nach:
i.d. Bücherbar im Web
        
 

Frisch Verbucht Archiv – Unsere Taschenbuch­und Paperback-Auslese
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
 

Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
KiDTiP
der Lesetip
KiDnews
Infos für Kids
Neu für Kids
Aktuelles Lesefutter
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
Seiteninfos
Inhalt
main – hoofd – start
Site-Map
Seiten-Übersicht
What's new?
Zuletzt geänderte Seiten
Die Karte
Navigation & FAQs
Kontakt
mit uns aufnehmen
Spürhund
Bücherbar durchsuchen
Termine & Infos
Booknews
Neues rund ums Buch
Die Autoren
von A – Z
Die Verlage
von A – Z
Service
Bücher suchen etc.
Aktiv werden & Mitmachen
Gästebuch
trag Dich ein
Email-Kontakt
Kontaktformular für Feedback etc.
 
Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)
 

Seit Februar 2004 haben

Leser die aktuellen Bücherbar-Seiten besucht.


copyright by timtext/buecherbar
disclaimer/impr.
--­Seite beginnt hier – page starts here ---
Bücherbar Archiv
ÜbersichtFrisch Verbucht Neue Harte Suchen Buch & Co. Booknews Storybar Archive
Buecherbar

Frisch Verbucht-Archiv

Das waren neue Seiten für Leseratten

Buch 5

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 14.05.2020

Zur aktuellen Frisch Verbucht-Ausgabe hier klicken

 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

 

Das waren neue Seiten

März 2020 Autor/Herausgeber/Reihe:

H. & E. Heron:
(Hesketh Hesketh-Prichard
& Kate O'Brien Ryall Prichard)

Titel:

Flaxman Low –
Occult-Psychologist

Flaxman Low, Bd. 1+2
Übersinnliche Detektive , Bd. 3+4:?

5.
Originaltitel:
The Experiences of Flaxman Low (Sammlung)
Erscheinungsland
Original:
GB
Erscheinungsjahr  
Original:
1899*)

 

Bei Saphir im Stahl erscheint im März die Neu­aus­gabe der gesammelten Kurzgeschichten des "Occult Detektivs" Flaxman in zwei Bänden. Im Mittel­punkt steht der psychologische Er­mittler Flax­man Low, der sich auf seine einzigartigen Fä­higkeiten und Er­fahrungen beruft, um die Wahr­heit hinter Geistererscheinungen und myste­ri­ösen Toden zu er­gründen. In den Ge­schichten er­zählt er ähn­lich den Sher­lock-Hol­mes-Chro­niken von sei­nen Fällen in denen er bös­ar­tigen Geistern, herum­wütenden Mumien und an­deren ge­heimnis­vollen Phä­no­menen ge­gen­über­tritt. Die Samm­lung er­schien im eng­lischen Ori­gi­nal erst­mals 1899 unter dem Titel The Ex­periences of Flax­man Low. Die ersten sechs der darin ge­sam­melten Kurz­ge­schichten er­schienen 1898 und 1899 im mo­nat­lich er­scheinenden Pear­son's Ma­ga­zine.

Existieren Geister außer­halb unserer eigenen Ge­fühle und Vor­stel­lungen? Das war die Frage, die sich gegen Ende des 19. Jahr­hun­derts mehr und mehr stellte, denn, ob­wohl schon viele Be­weise be­züglich ok­kulter Phäno­mene ge­führt worden waren, war die ulti­mative Ant­wort noch nicht ge­funden.

Die in diesem Band ver­sammelten sechs Geister­geschichten wurden laut Vor­wort des Ori­ginal-Heraus­gebers aus einer großen Zahl über­na­tür­licher E­reig­nisse, mit denen Mr. Flax­man Low – sei­ner­zeit vielen als einer der leiteten Wissen­schaftler dieser Zeit be­kannt – mehr oder we­niger in Ver­bin­dung trat. Noch mehr, er war der Erste auf diesem Feld der Nach­forschung, der den Mut und die Ori­gi­na­lität hatte, sich von den alten und kon­ve­nti­onellen Me­thoden zu be­freien und sich der Ent­hüllung so­ge­nannter über­na­tür­licher Pro­bleme auf Grund­lagen der Na­tur­gesetze an­zu­nähern.

Die Einzel­heiten dieser Ge­schichten ba­sieren an­geb­lich auf den Er­zählungen der am meisten Be­trof­fenen, er­gänzt durch die reich­lichen klaren No­tizen, die Mr. Flax­man Low freund­licher­weise zu un­seren Händen ge­geben hat.

Aus nahe­lie­genden Gründen werden die exakten Orte, an denen diese Er­eig­nisse statt­ge­funden haben, in allen Fällen nur an­ge­deutet ...

 

Der erste Sammel­band ent­hält die folgenden sechs Kurz­ge­schichten:

  • Die Geschichte von The Spaniards (OA 1898)
  • Die Geschichte von Medhan Lea (OA 1898)
  • Die Geschichte des Moorwegs (OA 1898)
  • Die Geschichte von Baelbow (OA 1898)
  • Die Geschichte des grauen Hauses (OA 1899)
  • Die Geschichte vom Schloß Yand (OA 1898)
Der zweite Sammelband enthält die folgenden sechs Kurzgeschichten:

  • Die Geschichte von Sevens Hall (OA 1899)
  • Die Geschichte von Saddler’s Croft (OA 1899)
  • Die Geschichte von Karma Crescent (OA 1899)
  • Die Geschichten vom alten Konnor Haus (OA 1899)
  • Die Geschichte von Crowsedge (OA 1899)
  • Die Geschichte von Flaxman Low (OA 1899)

 


Herausgegeben von Erik Schreiber
Aus dem Englischen übersetzt von Tanja Bröse-Kronz

 

Neuausgabe / Neuübersetzung

Flaxman Low, Bd. 1
Übersinnliche Detektive, Bd. 3

H. & E. Heron: Flaxman Low – Occult-Psychologist 1

Taschenbuch

Flaxman Low, Bd. 2
Übersinnliche Detektive, Bd. 4

H. & E. Heron: Flaxman Low – Occult-Psychologist 2

Taschenbuch

 

Die Bücher können nur zur Lieferung nach Deutschland auch direkt beim Verlag bestellt werden.

 

Bisher sind in der Reihe Übersinnliche Detektive erschienen:

Band 1:
Aylmer Vance – Ghost-Seer
(05/2018)

Band 2:
John Bell – Geister-Enthüller
(06/2019)

 

Flaxman Low – die Originale

  • The Story of the Spaniards, Hammersmith (1898)
  • The Story of Medhans Lea (1898)
  • The Story of the Moor Road (1898)
  • The Story of Baelbrow (1898)
  • The Story of the Grey House (1899)
  • The Story of Yand Manor House (1898)
  • The Story of Sevens Hall (1899)
  • The Story of Saddler's Croft (1899)
  • The Story of No. 1 Karma Crescent (1899)
  • The Story of Konnor Old House (1899)
  • The Story of Crowsedge (1899)
  • The Story of Mr Flaxman Low (1899)
  • Ghosts: Being the Experiences of Flaxman Low (1899)
  • Saphir im Stahl Taschenbücher
    je ca. 170 Seiten
    ISBN 978-3-96286-043-1 (Bd. 1)
    ISBN 978-3-96286-044-8 (Bd. 2)
    Preis je Band:
    12,95 € (D)13,40 € (A)
    17,90 SFr. (CH)
    Direkt beim Verlag bestellen
    (bei Saphir im Stahl nur zur Lieferung nach D möglich)

    Saphir im Stahl

    Unsere Meinung:

    Dieses Buch bietet ein etwas durchwachsenes Lesevergnügen. Im Gegemsatz zu den ersten beiden Bänden, besonders den Geschichten um John Bell, merkt man dieser Sammlung ihr Alter deutlich an. So sehr die Kerngeschichten uns gefallen haben, die spannend und auch etwas gruselig sind, so wenig die darumherumgewobene Schwülstigkeit. Während John Bell, der Held des zweiten Bandes der Übersinnlichen Detektive auf den Spuren Edgar Allan Poes wandelte, scheint Mr. Flaxmann Low, der Psychologe eher dem Vorbild eines Sherlock Holmes nachzueifern. Wie dieser wird er zum Teil aufgesucht und um Hilfe gebeten, nur daß es sich bei Mr. Flaxmann Low, dem Psychologen, meist um eher Geist-reiche Geschehnisse dreht. Und dann rief man zu seiner Zeit nicht die Ghostbusters sondern Mr. Flaxmann Low, den Psychologen, denn "Es gibt nur einen Mann in Europa, der Ihnen helfen kann – Flaxman Low". Ja, dieser Mr. Flaxmann Low "ist ein Mann, der eine Niederlage inakzeptabel findet". Ja, er ist außer Sherlock Holmes auch ein bißchen Percy Stuart und James Bond. Und dabei ist Mr. Flaxmann Low, der bekannte Psychologe, ein bescheidener englischer Gentleman, der in seiner eigenen Persönlichkeit den draufgängerischen Mut ritterlichen Bluts und das Wissen eines scharfsinnigen Gelehrten vereint, unter seinen Freunden am meisten bekannt für sein freundliches Lächeln und die großzügige Hilfe, die er in jeder Notlage bereit ist anzubieten. Und in dieser Sprache sind die kompletten beiden Bücher geschrieben. Und immer ist von Mr. Flaxmann Low oder Mr. Flaxmann Low, dem (bekannten, anerkannten) Psychologen die Rede. Wie wahrscheinlich den einen oder anderen Leser dieser Zeilen, hat uns das nach dem xten Mal doch heftig die Lesefreude getrübt und dies ist einer der Punkte, die uns neben der schwülstigen Sprache an diesen Geschichten gestört haben. Noch ein Beispiel für die Sprachkonstruktionen in diesem Werk? "Mr. Low kam an einem kühlen Abend an, als das Haus schon im violetten Zwielicht zu verschwimmen begann und der harzige Geruch der Kiefern in der lauen Brise lag." Fast jedes Gesicht ist von außerordentlich perfekter Schönheit und es gibt einige Varianten der Gestalten, die sich häufig wiederholen. Wir hatten oft den Eindruck, daß hier keine Möglichkeit ausgelassen wurde, um mit (mindestens) einem zusätzlichen Adjektiv und wortreichen Umschreibungen mit aller Gewalt Zeilen und Seiten zu schinden (vielleicht um auf eine bstimmte Länge für die Zeitschriften zu kommen, in denen die Geschichten ursprünglich erschienen sind). Zudem versuchen die Autoren, was uns betrifft, wohl zu sehr, dem Ganzen mit ellenlangen philosophischen Erläuterungen einen pseudowissenschaftlichen Charakter zu geben. Diesen Geschichten ist wirklich ihr hohes Alter anzumerken. Dabei haben die Geschichten selbst, wie schon zu Beginn geschrieben, wirklich spannende Kerne, es gibt fast so viele unterschiedliche Gefahren und Übeltäter wie es Geschichten in diesem Buch gibt und die Detektivarbeit zur Auflösung bleibt trotz der Schwülstigkeit immer noch spannend mitzuerleben. Da gibt es die gezwungenen Selbstmörder, haarlose Männer, tödliche Sitzgelegenheiten, Vampire, Bessenheiten, manche Lösungen sind menschlicher, andere natürlicher und wieder andere übernatürlicher Art. Manche Auflösungen erschienen uns nicht ganz logisch (wer soll beispielsweise einen herumgeisternden Leichnam begraben haben, wenn er zur Zeit seines Todes allein war, zumal das Haus auf einer Betonplatte steht und keinen Keller hat?). Auch die Übersetzung fanden wir nicht immer gelungen ("Genau das ist meine Idee" klingt für uns etwas merkwürdig, meine Vermutung oder mein Verdacht hätte sich besser gelesen). Insgesamt wie zu Beginn geschrieben, ein durchwachsenes Leseerlebnis – ganz interessant, aber für uns ganz erheblich zu schwülstig und zu langatmig ausgewalzt, um wirklich spannend und gruselig sein zu können.

    vorige Seitenächste Seite

    Buch
    1
    Buch
    2
    Buch
    3
    Buch
    4
    Buch
    5
    Buch
    6
    Buch
    7
    Buch
    8
    Buch
    9
    Buch
    10
    Buch
    11
    Frisch Verbucht
    Archive
    Frisch verbucht aktuell – neu und interessant in diesem Monat




     


    Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Die Rechte der (Hör-)Buch-Abbildungen liegen bei den jeweiligen Verlagen. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für die INFO-Bücherbar einfach das Kontakt-Formuar verwenden. Die Einsendung ist gleichzeitig Einverständnis mit redaktioneller Bearbeitung und Veröffentlichung, sofern nicht ausdrücklich auf der Einsendung anderslautend vermerkt.

    Copyright 1996 – 2020 by timtext und INFO.




    Diese Seite ist Mitglied im
    Information Network For Onliners (INFO)

    12.11.2020


    Seite endet hier