Mailt mir, wenn Seite
aktualisiert wurde
it's private 
powered by
ChangeDetection

Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

Bücherbar

bücherbar
Aktuelles Lesefutter
Die Rubriken
Übersicht
Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Die Programme
ausgewählter Verlage
Kurztips
Übersicht
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
Powered by FreeFind
Suche nach:
i.d. Bücherbar im Web
        
 

Frisch Verbucht Archiv – Unsere Taschenbuch- und Paperback-Auslese
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
 

Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
KiDTiP
der Lesetip
KiDnews
Infos für Kids
Neu für Kids
Aktuelles Lesefutter
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
Seiteninfos
Inhalt
main - hoofd - start
Site-Map
Seiten-Übersicht
What's new?
Zuletzt geänderte Seiten
Die Karte
Navigation & FAQs
Kontakt
mit uns aufnehmen
Spürhund
Bücherbar durchsuchen
Termine & Infos
Booknews
Neues rund ums Buch
Die Autoren
von A - Z
Die Verlage
von A - Z
Service
Bücher suchen etc.
Aktiv werden & Mitmachen
Gästebuch
trag Dich ein
Email-Kontakt
Kontaktformular für Feedback etc.
 
Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)
 

Seit Februar 2004 haben

Leser die aktuellen Bücherbar-Seiten besucht.


copyright by timtext/buecherbar
disclaimer/impr.
--- Seite beginnt hier - page starts here ---
Bücherbar Archiv
ÜbersichtFrisch Verbucht Neue Harte Studio Buch & Co. Booknews Storybar Archive
Buecherbar

Frisch Verbucht-Archiv

Das waren neue Seiten für Leseratten

Buch 7

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 06.07.2019

Zur aktuellen Frisch Verbucht-Ausgabe hier klicken

 



 

 

Das waren neue Seiten

Bücherbar-Archiv

  Juni 2018   Autor/Herausgeber/Reihe:

Sam Feuerbach:

Titel:

Die Myrnengöttin

Die Krosann Saga, Bd. 4:6

7.
Originaltitel:
Originaltitel  
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr
Original:
2015

 

Bei bene Bücher wird im Mai und Juni die Neuaus- gabe der Krosann Saga von Sam Feuerbach mit den Bänden 3 und 4 fortgesetzt. Band 3 haben wir am Anfang dieser Ausgabe vorgestellt, hier kommt Band 4. Ursprünglich war die Reihe in zwei Tri- logien aufgeteilt: Lehrjahre (Band 1-3) und Königs- weg (Band 4-6), mit diesem Buch begann also die zweite Trilogie. Die Neuausgabe präsentiert die gesamte Reihe allerdings ohne Bruch und aus "einem Guß".

Das hohe Übergewicht Prinz Kareks wird nur durch seine Intelligenz und sein Geschick, die richtigen Fragen zu stellen, übertroffen. Die skru- pellose Auftragsmörderin stellt keine Fragen - und selbst wenn, bliebe nicht viel Zeit für Antworten, bevor sie ihren Opfern die Kehle durchschneidet. Wie gewonnen, so ist der Sand aus der Sanduhr in des Prinzen Hand zerronnen. Die Hand des Schwertmeisters wagt es, im weiten Ostmeer nach neuen Geheimnissen zu suchen. Die Auftrags- mörderin macht eine Entdeckung aus uralten Zeiten. Ihre Neugier läßt sie dem Tod direkt auf die Schippe springen.

In einer Welt im tiefen Mittelalter kreuzten sich im ersten Buch die Wege Prinz Kareks und einer Mörderin. Eine Begegnung, die das Reich für alle Zeiten verändern könnte, wenn sie nicht den Auf- trag gehabt hätte, ausgerechnet Prinz Karek zu töten. Im Königreich Toladar griffen viele Hände gierig nach der Krone. Den jugendlichen Thron- folger, Prinz Karek, kümmerten die Intrigen wenig. Bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolperte. Unverhofft mußte er sich in einer Welt beweisen, in der sein Talent, die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten lieferte.

In Band zwei war sich die Auftragsmörderin sicher: Sie ist von allen bösen Geistern verlassen. Anstatt dem Prinzen die Kehle durchzuschneiden, hatte sie sie ihn einfach laufenlassen. Und nun sollte sie auch noch im Thronsaal vor König Tedore das Knie beugen? Nicht mit ihr. Niemals. Lieber stehend töten, als kniend leben. Während- dessen hatte sich auch der alte Schwertmeister erhoben und sich auf seine letzte große Reise gemacht. Im Spätherbst seines Lebens verbrachte er seine Tage weit weg von der Heimat, geflohen vor seiner Schuld. Ein verstorbener Sohn, eine verlorene Tochter, ein zerronnener Titel. Was blieb, war am Strand zu sitzen und die Wellen zu zählen. Bis sie seine Kreise und Ruhe störten. Furchtbare Ereignisse führten zu furchtbaren Ver- lusten. Der bevorstehende Krieg zwischen Fürst Schohtar und König Tedore Marein spaltete das Reich und seine Bewohner. In einer Welt, deren tiefe Schatten wenig Raum für Licht ließen, begann der Überlebenskampf für Karek und seine Kameraden.

Zu Begin des dritten Bandes fragte sich die Auf- tragsmörderin: Wie ist es dazu gekommen? Fünf Milchbärte klebten ihr an den Hacken wie Pferde- mist. Auf einem Schiff mit einem Kapitän, dem nicht zu trauen ist. Auf einer Reise mitten ins Feindesland, in dem es von Halsabschneidern nur so wimmelte. Ein geheimnisvolles Pergament führte Karek und seine Gefährten auf der Suche nach einer verlorenen Legende endlich ans Ziel. Doch was sie dort vorfanden, kannte keine Ge- setze, keinen Glauben ... und keine Gnade.

Endlich. Zu Beginn dieses vierten Bandes wandelt die Auftragsmörderin wieder allein auf dem Pfad des Blutes. Doch wie soll die Krähe fliegen, wenn Schatten der Vergangenheit, Begegnungen der Gegenwart und Aufgaben der Zukunft auf ihren schmalen Schultern lasten? Nicht nur ein alter Feind, auch ein kleines Mädchen und ein ganzes Volk zehren an ihren Kräften.

Auch Karek findet auf Burg Felsbach keine Ruhe. Der König kämpft gegen eine tödliche Krankheit, der schwelende Bürgerkrieg und die Unruhe am Hof sind kaum noch beherrschbar und dann machen seine Kameraden auch noch eine fürchter- liche Entdeckung.

Kaum wieder zu Hause auf Burg Felsbach ruft eine unbekannte Welt nach Karek. Gibt es die ver- schwundene Insel wirklich? Mit dieser Reise ver- langt Karek seinen Kameraden mehr ab, als Freundschaft und Treue zu geben vermögen ...

 

Vom Verlag empfohlen für Leser ab 12 Jahren

 

 

Neuausgabe

Sam Feuerbach: Die Myrnengöttin - Die Krosann Saga 4

Paperback / Broschiertes Buch

 

 

In dieser inzwischen abgeschlossenen Reihe sind außerdem erschienen:

Band 1:
Die Auftragsmörderin
(02/2018)
Band 2:
Der Schwertmeister
(04/2018)
Band 3:
Die Sanduhr
(05/2018)
Band 5:
Der Seelenspeer
(07/2018)
Band 6:
Der Verräter
(08/2018)

 

Band 5 erscheint im Juli 2018 unter dem Titel Der Seelenspeer als Taschenbuch bei bene Bücher.

bene Bücher Paperback
ca. 390 Seiten
ISBN 3-947515-07-3
Preis:
13,90 € (D) - 14,30 € (A)
16,00 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen:

bene bücher

Unsere Meinung:

Nachdem uns der dritte Band sehr gut gefallen hatte, waren unsere Erwartungen an den vierten Band natürlich recht hoch angesetzt. Leider wurden sie nicht ganz erfüllt, obwohl die Rahmengeschichte genügend Potential geboten hätte. Im ersten Kapitel trifft der Leser die Krähe wieder - auf dem Weg zurück in ihr altes Leben im Blutwald (in mehreren Sinnen des Wortes). Und schon im ersten Kapitel wird, im Verbund mit ziemlich rüder Sprache, der Boden für ein neues Gemetzel gelegt, dem in den kommenden Krähen-Kapiteln noch weitere folgen (und in denen auf der eher putzigen Ebene die Auftragsheldin ihren härtesten Gegner trifft). Im zweiten Kapitel wird es interessanter, wenn die Handlung an den Königshof und zu Karek und seinen Freunden wechselt. Interessant nicht weil der Leser erfährt, was hinter der Erkrankung des Königs steckt (dazu gab es im letzten Band schon diverse, mehr als deutliche Hinweise), aber die Hand des Schwertmeisters dabei zu begleiten, wie sie herausfindet, wer dahintersteckt, gibt dem Geschehen eine ganz andere Würze. Karek erhält zudem weitere, immer drängendere Botschaften, die ihn schließlich dazu bringen, nach einigem Hin und Her, doch noch zu einer Art Karek auf der Jagd nach dem heiligen Gral, oder um es in Hollywood-Sprache zu sagen, zu einem Quest, aufzubrechen. Vor allem, weil die Zeit seiner Gesprächspartnerin ablaufe. Nach nicht ganz hundert Seiten wechselt die Geschichte plötzlich in eine vollkomen neue Szenerie und führt ausführlich (um nicht zu sagen seeeeeehr ausführlich) neue Personen ein (nur um sie zumindest zum Teil ...) und gibt damit dem Leser einen gewissen Wissensvorsprung. Von nun an wechselt die Geschichte zwischen den etwas langatmigen und für uns nicht sonderlich interessanten Krähen-, den deutlich spannenderen Karek- und den Kapiteln mit der neuen Szenerie. Daß am Ende alle drei Handlungsstränge am Ort der neu eingeführten Szenerie zusammenlaufen, war nicht wirklich schwer zu erraten. Und die höchste Spannung, die dort angekommen, für uns herrschte, war die, zwischen den verschiedenen dort lebenden Stämmen, deren Miteinander sich vor allem auf Auge um Auge, Ohr um Ohr beschränkte. Während Kareks Anreise-Teil noch recht spannend zu lesen ist, war der Krähenflug doch ein wenig enttäuschend. Vieles, was dann folgt war nicht zuletzt der immer wieder erwähnten Prophezeihung vorhersehbar (und bestand zum Teil aus rüder Sprache und blutigen Gemetzeln). Und natürlich geht der Autor wieder seinem Hobby nach, indem er einige Figuren sorgfältig aufbaut, nur um sie dann schnellstmöglich wieder abzumurksen. Erfreulicherweise dagegen löst der Autor die bestehenden Spannungen nicht im Handumdrehen in Friede, Freude Eierkuchen auf, er fügt aber diverse Anläufe für Abläufe ein, die er dann doch nicht weiter verfolgt. Und ein bißchen märchenhaft läuft das Ganze für uns schon ab - auch wenn Krall vielleicht nicht der ideale Märchenprinz ist. Apropos Märchenprinz: Aus irgendeinem Grund mußte der Autor auch noch die Beziehungskiste der Krähe mit dem Borg zu seiner fast gezuckerten Lovestory einschließlich Sex on the Beach weitertreiben. Das fanden wir ein bißchen überstürzt und schade, weil gerade die Spannung zwischen den beiden (und die Gedanken der Krähe dazu) ein unterhaltsamer Punkt dieser Reihe war. Die weitaus größte Enttäuschung für uns aber war das am Ende stattfindene Treffen mit der geheimnisvollen Ruferin, auf das so lange hingearbeitet worden war. (Ja, einige der handelnden Figuren sind dabei sogar in Schlaf gefallen.) Davon hätten wir uns deutlich mehr erwartet, als Karek zu einem Rattentreffen zu schicken und ihm noch eben mit einem Wundermittel auszustatten, mit der Autor einen Arm der Geschichte zumindest noch ein wenig verlängern konnte. Das einzig interessante, was bei dieser Audienz für uns herauskam, war, daß Kareks Schnitzeljagd, sorry - sein Quest, nach alten Myrnenrelikten (nein, die Göttin zählen wir nicht dazu) weitergeht. Nach der Sanduhr geht er nämlich - wie auch der Titel des nächsten Buches schon vermuten ließ - auf die Suche nach dem Seelenspeer. Und dafür der ganze Aufwand? Insgesamt fanden wir dieses Buch deutlich schwächer als Band 3, nicht wirklich schlecht, aber mit einigen zu "märchenhaften" Lösungen, einer häufig zu tief absinkenden Sprache, dem weitgehend fehlenden Wortwitz und einigen zu lang gezogenen Teilen und einem für uns recht unmotivierten und unglaubwürdigen Ende. In weiten Teilen, vor allem denen, die im ersten Teil Karek und seinen Mitstreitern folgen, ist auch dieses Buch noch gut und spannend lesbar und bringt die Handlung der Reihe auch weiter, aber insgesamt war es für uns keine runde Sache und hat es uns für einen Tip nicht ganz gereicht. Jetzt sind wir gespannt auf den nächsten Band und hoffen, daß der Autor damit wieder zur gewohnten Stärke zurückkehrt.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Frisch Verbucht
Archive
Frisch verbucht aktuell – neu und interessant in diesem Monat




(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 


Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Die Rechte der (Hör-)Buch-Abbildungen liegen bei den jeweiligen Verlagen. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für die INFO-Bücherbar einfach das Kontakt-Formuar verwenden. Die Einsendung ist gleichzeitig Einverständnis mit redaktioneller Bearbeitung und Veröffentlichung, sofern nicht ausdrücklich auf der Einsendung anderslautend vermerkt.

Copyright 1996 - 2018 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

12.11.2020


Seite endet hier