Mailt mir, wenn Seite
aktualisiert wurde
it's private 
powered by
ChangeDetection

Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

Bücherbar

bücherbar
Aktuelles Lesefutter
Die Rubriken
Übersicht
Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Die Programme
ausgewählter Verlage
Kurztips
Übersicht
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
Powered by FreeFind
Suche nach:
i.d. Bücherbar im Web
        
 

Frisch Verbucht Archiv – Unsere Taschenbuch­und Paperback-Auslese
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
 

Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
KiDTiP
der Lesetip
KiDnews
Infos für Kids
Neu für Kids
Aktuelles Lesefutter
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
Seiteninfos
Inhalt
main – hoofd – start
Site-Map
Seiten-Übersicht
What's new?
Zuletzt geänderte Seiten
Die Karte
Navigation & FAQs
Kontakt
mit uns aufnehmen
Spürhund
Bücherbar durchsuchen
Termine & Infos
Booknews
Neues rund ums Buch
Die Autoren
von A – Z
Die Verlage
von A – Z
Service
Bücher suchen etc.
Aktiv werden & Mitmachen
Gästebuch
trag Dich ein
Email-Kontakt
Kontaktformular für Feedback etc.
 
Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)
 

Seit Februar 2004 haben

Leser die aktuellen Bücherbar-Seiten besucht.


copyright by timtext/buecherbar
disclaimer/impr.
--­Seite beginnt hier – page starts here ---
Bücherbar Archiv
ÜbersichtFrisch Verbucht Neue Harte Suchen Buch & Co. Booknews Storybar Archive
Buecherbar

Frisch Verbucht-Archiv

Das waren neue Seiten für Leseratten

Buch 1

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 17.06.2021

Zur aktuellen Frisch Verbucht-Ausgabe hier klicken

 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

Das waren neue Seiten

 
März 2021 Autor/Herausgeber/Reihe:

Peter R. Krüger:

Titel:

Der Fehler im System

Sternenlicht, Bd. 4:?

1.
Originaltitel:
Originaltitel
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr  
Original:
2021

 

Bei Saphir im Stahl erscheint im März der vierte Roman der Sf-Reihe Sternen­licht. Zwei weitere Romane sind in Vor­be­reitung und sollen im Ab­stand von je­weils drei Monaten folgen, der erste im Juli, der zweite im Oktober. Die Reihe ist laut Ver­lag eine Hommage an die Serie Raum­pa­trouille Orion. Die ein­zelnen Bände sind da­bei in sich ab­ge­schlossen, können also un­ab­hängig von­ein­ander ge­lesen werden. Dieser Band wurde von einem Orion-Ex­perten ge­schrieben und steht in keiner Ver­bindung zu den zu­sammen­ge­hörenden Bänden 2 und 3, die uns eher an Star Trek und X-men er­innerten, als an die Raum­patrouille. Im gleichen Ver­lag sind auch die sieben Ori­gi­nal­folgen (leider in einer vom Autoren über­ar­beiteten Fas­sung) in drei Büchern er­schienen (Band 1 mit den ersten beiden Aben­teuern ist der­zeit leider aus­ver­kauft).

Man schreibt das Jahr 3166. Seit den ver­häng­nis­vollen Kriegen gegen die Frogs sind über hun­dert Jahre ver­gangen. Das Staats­ge­bilde der Mensch­heit, die von kühnen Raum­pio­nieren er­schlossene Raum­kugel, ist in eine Viel­zahl von kleineren Reichen zer­fallen oder wird von Ha­sar­deuren und Piraten be­herrscht.

Eines der auf­stre­bendsten neuen Reiche ist die Ster­nen­licht Ver­ei­ni­gung mit der Haupt­welt Ty­ros, einem der ver­wüsteten Erde sehr ähn­lichen Pla­neten. Die Ver­ei­ni­gung sieht sich in der po­li­tischen und kul­turellen Nach­folge der Mensch­heit vor dem Er­scheinen der Frogs, die eben­so plötz­lich wie ge­heim­nisvoll wieder von der kos­mischen Bild­fläche ver­schwunden sind, wie sie kamen.

Nach der wirt­schaft­lichen Er­ho­lung hat eine neue Phase der Ex­pan­sion be­gonnen. Rie­sige Ex­pe­ditions­mutter­schiffe stoßen in un­er­forschte Re­gi­onen der Ga­laxis vor.

"Not­ruf an alle Schiffe in der Nähe von M-46, wir werden an­ge­griffen. Ich wieder­hole, wir werden an­ge­griffen. Piraten nähern sich unserem Kurs. Hier spricht der Erz­frachter ALBA­TROS III. Wir be­nö­tigen dringend Hilfe. Not­ruf an alle Schiffe!"

Die Besatzung des Erz­frachters ALBATROS III fürchtet um ihr Leben, als sie während des Fluges zwischen den Planeten K-85 und Tyros von einem un­be­kannten Schiff unter Be­schuß ge­nommen wird.

In der Hoff­nung auf Hilfe wird ein Not­ruf ab­ge­setzt, der von der JAGEL­LOVSK, einem Kreuzer des Ster­nen­licht Sicher­heits­dienstes unter dem Be­fehl vom Com­mander P.M. Walt Kar­gon, auf­ge­fangen wird. Soe­fort eilt die JAGELLOVSK zur Hilfe und kann die An­greifer zu­rück­schlagen.

Doch damit ist die Ge­fahr längst noch nicht ge­bannt, denn es steht zu be­fürchten, daß die An­greifer zu­rück­kehren werden, um ihr Werk zu voll­enden ...

 

Die Sternen­licht-Reihe basiert auf Ideen von Erik Schreiber.
Weitere Informationen zur Serie sind auch im Sternenlicht-Wiki zu finden.
 

 

Originalausgabe

Peter R. Krüger: Der Fehler im System - Sternenlicht 4


Taschenbuch

 

Das Buch kann nur zur Lieferung nach Deutschland auch direkt beim Verlag
Saphir im Stahl bestellt werden.

 

 

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:

Band 1
Horst Hoffmann: Insel im Nichts
(11/19 - nicht mehr lieferbar)

Band 2
Johannes Anders: Rücksturz nach Tyros
(09/20)

Band 3
Johannes Anders: Storm
(01/21)

 

Weitere Bände sollen im Abstand von drei Monaten erscheinen, in Vorbereitung sind laut Verlag:

  1. Joachim Stahl: Parsifal
  2. Erik Schreiber: Winterplanet (10/21)
  3. Johannes Anders: Feinde des Lebens (01/22)
Saphir im Stahl Taschenbuch
ca. 160 Seiten
ISBN 978-3-96286-051-6
Preis:
12,95 € (D)13,40 € (A)
~ 18,00 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen
(bei Saphir im Stahl nur zur Lieferung nach D möglich)

Saphir im Stahl

Unsere Meinung:

Dieser Band der Sternenlicht-Reihe hat uns schon deutlich besser gefallen als die beiden vorhergehenden Bände. Hier kommt wirklich ein Orion-Gefühl auf, auch wenn die Geschichte sich unserer Meinung nach etwas sehr an die Folge "Die Hüter des Gesetzes" aus der Original-TV-Serie anlehnt. Andererseits ist das auch wieder interessant zu lesen und in Erinnerungen zu schwelgen, etwa an Erzfrachter, Konservenknilche und Laurins, die grüßen lassen (letzterer gehört zu unseren Lieblingselementen der TV-Serie). Auch wenn dieser Band an eine Originalfolge angelehnt sein mag, so ist er doch eigenständig und entwickelt eine eigene Geschichte mit neuen (und bekannten) Elementen, die sich aber in die von der Originalserie umrissene Welt (und die Fortschreibungen im Rahmen des Sternenlicht-Weltraums) einfügen. Auch fanden wir es gut, daß die Leser hier eine überschaubare Besatzung eines einzelnen Schiffes der Orion-Klasse auf ein Abenteuer begleiten. Zwar wird der trockene Humor der Originalserie oder die etwas zynischere Hanns-Kneifel-Variante nicht erreicht, aber es gibt doch zumindest Humor-Ansätze, wenn wir es auch besser gefunden hätten, wenn der Autor sich nicht bei jedem Scherz verpflichtet gefühlt hätte, diesen ausdrücklich als solchen zu kennzeichnen. Auch dadurch wurden die Dialoge für uns etwas aufgesetzt und gezwungen. Die Geschichte selbst ist interessant und führt den Leser auch ab und an in die falsche Richtung, allerdings hätten wir lieber auf die strikte Trennung in zwei Teile verzichtet, besonders, da der zweite Teil eigentlich nur eine direkte Fortsetzung des ersten ist, aber die Einleitung vom Anfang des Buches überflüssigerweise wieder wiederholt, was wir als Leser ziemlich nervig fanden und wenn wir bösartig wären, als reine Seitenschinderei einstufen würden. Was uns besonders geärgert hat, war, daß der Autor den Leser am Ende des ersten Teils mit einer Lösung versorgt, die im zweiten Teil dann wieder ausgehebelt wird. Nicht daß die bisher als Lösung dargestellten "Fakten" plötzlich keine mehr sind, störte uns dabei am meisten, sondern daß es in einem abgetrennten Teil geschieht. Die Geschichte aus einem Guß und ohne Trennung weiterlaufen zu lassen, hätte unserer Meinung nach nicht so aufgesetzt gewirkt und die unerwarteten Wendungen im zweiten Teil der Geschichte besser eingebunden. Daneben ist es uns doch sehr schwergefallen, einige Vorgänge in dieser Geschichte zu "schlucken", mit denen der Autor seine Leser konfrontiert. Roboter, die den Robotergesetzen folgen, sollen "einfach drauflos geschossen" haben und eine Lancet (die im Sternenlicht-Universum Phoenix heißen) zerstören? Das war neben einigen kleineren Fehlern im logischen System für uns doch schwer zu verdauen. Auch das Ende war für uns wieder ein zweischneidiges Schwert. Zum einen hat uns die Relativierung (mehr verraten wir hier nicht, weil es den Lesespaß mindern würde) am Ende sehr gut gefallen, zum anderen fanden wir es weniger gelungen, daß die Geschichte dieses Buches nicht wirklich abgeschlossen wurde (wie es am Ende des ersten Teils noch den Eindruck erweckte) sondern den Leser mit einer "Unvollendeten" sitzen läßt, was - wenn wir jetzt doch böswillig sein wollen - den Verlag und die Leser zu einem zweiten Buch zwingen sollen könnte. Für uns als Leser ist dies umso enttäuschender, als ein weiterer Band dieses Autoren, also ein wahrscheinlicher Abschluß dieser Geschichte bisher nicht angekündigt ist. Insgesamt hat es uns gefreut, mit diesem Band der Sternenlicht-Reihe wirklich wieder ein Orion-ähnliches Abenteuer mit einer (wenn auch noch wenig ausgearbeiteten) eigenständigen Besatzung und vielen Anklängen an die Originalserie zu lesen, auch wenn es noch einige Dinge gib, die für uns als Orion-Schauer und -Leser etwas runder hätten realisiert werden können. (Beim nächsten Buch, dann bitte nicht wieder künstlich in zwei Teile zerbrechen und damit den Fluß der Geschichte zerstören.) Auch wenn der zweite Teil etwas aufgesetzt wirkt, als wäre dem Autor erst nach dem Schreiben des Buches eingefallen wie das Ende interessanter gestaltet werden könnte (und was das betrifft, ist der zweite Teil da wirklich gelungen), so ist das Buch insgesamt auf jeden Fall lesenswert, hat uns für einen Tip wegen der genannten Schwachpunkte nicht ganz gereicht.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Frisch Verbucht
Archive
Frisch verbucht aktuell – neu und interessant in diesem Monat



 


Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Die Rechte der (Hör-)Buch-Abbildungen liegen bei den jeweiligen Verlagen. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für die INFO-Bücherbar einfach das Kontakt-Formuar verwenden. Die Einsendung ist gleichzeitig Einverständnis mit redaktioneller Bearbeitung und Veröffentlichung, sofern nicht ausdrücklich auf der Einsendung anderslautend vermerkt.

Copyright 1996 – 2021 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

17.06.2021


Seite endet hier