Wechsel-Info-Rahmen
(Neu mit F5/Reload)
(Anklicken für mehr)

 

bücherbärchen

 

Bücherbärchen
Tips für Leser
von 8 bis 80

Bücherbärchen
Startseite
KidLinks
Andere Webseiten
KiDTiP
Der Lesetip
Powered by FreeFind
Suche nach:
im Bücherbärchen im Web
        
 

Bücherbärchen-
Archive

Kid-Archive
KiDTiP-Archiv
Übersicht
Neu für Kids
Archiv-Übersicht
 

Neu für Kids – Archiv -Unsere Auslese für junge und junggebliebene Leser
vorige Seitenächste Seite
Übersicht
Vorwort
Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
 

Bücherbar

Frisch Verbucht
Neuerscheinungen
Die neuen Harten
Neue Hardcover
Studio
die audiotheke
Buch & Co.
Bücher zu Film&TV
Buchtip
Aktueller Lesetip
Storybar
Kostenloses Lesefutter
 

Bücherbar-
Archive
Das waren Tips &
Neuerscheinungen

Bücherbar-Archive
Übersicht aller Archive
TIP-Archiv
Übersicht aller Tips
Frisch Verbucht
Übersicht nach Monaten
KurzTips
Übersicht
Das waren
Neue Harte
Studio
das audio-archiv
 
 
 
copyright by timtext/buecherbar
--Seite beginnt hier - Page starts here-
Alle Seiten sind optimal zu sehen mit Bildschirmauflösung 1024x768 - jetzt auch mit 800x600
Besser schneller und sicherer surfen mit den kostenlosen Webbrowsern Seamonkey oder Firefox

Bücherbärchen - Kidtips
Startseite Neu für Kids Kurzübersicht Kontakt KidLinks KidNews Neu für Kids-Archiv Kidtip-Archiv

buecherbar
Neu für Kids - Archiv

Neue Seiten für junge und junggebliebene Leseratten

Winter 2017/2018
Dezember 2017 & Januar 2018

Buch 9

 

02.02.2018


 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 

Hallo,

damit das Laden auch bei langsameren Rechnern und Verbindungen nicht zu lange dauert, hat jedes Buch eine Seite für sich.

Hier kommt Buch 9. Viel Spaß.

 
Januar 2018 Autor/Herausgeber/Reihe:

Corinna Wieja:

 

Titel:

Die verflixte siebte Zutat

Simsaladschinn, Bd, 3:?

9.
Originaltitel:
Originaltitel
Erscheinungsland
Original:
D
Erscheinungsjahr  
Original:
2018

 

Bei Magellan gehen im Januar die Abenteuer mit Dschinnie Amanda, Jonas und Jenny in die dritte Runde.

So wie im ersten Buch hatte sich Flaschengeistmädchen Diamandarazade (aber nennen wir sie lieber Amanda) ihre "Menschenlehrdienstzeit" wirklich nicht vorgestellt. Statt ihre 77 Pflicht-Wochen bei den Menschen gemütlich in einer häßlichen gelben Tasche abzusitzen, landete sie ausge- rechnet in den Diensten des on ihr als Oberlangweiler eingestuften Jonas. Dabei hatte sie ganz andere Sorgen, denn ihr Lehrmeister Muffid war gekidnappt worden und die Entführer verlangten für seine Freilassung den magischen Turban ihres Vaters. Um ihren entführten Lehrmeister zu retten, wozu sie tatkräftige Hilfe benötigte, schlug Amanda dem in Dschinndingen unerfahrenen Jonas einen Handel vor: Für jeden erfüllten Wunsch verlangte sie einen Gegenwunsch. Dumm nur, daß Amanda wenig später durch ein Unglück all ihre Magie verlor und Jonas nicht der mutigste Meister war. Und die Zeit lief ihnen langsam davon.

Im Mittelpunkt des zweiten Buches stand ein Stein, der Wünsche erfüllen kann. Den hatte Jessy zur Belohnung für ihre Hilfe bei Muffids Rettung von Amandas Vater be- kommen. Auf diesen Wunschgutstein hatte es allerdings auch Amandas fieser Onkel Scha-limm abgesehen, der zu 300 Jahren Strafdienst in einen Teppich verwandelt wurde. Seiner magischen Kräfte beraubt, würde Scha- limm jedoch keine Ruhe geben, bevor er nicht Jessys Wunschgutstein zwischen den gierigen Fransen hielt. Und dazu er erhielt unverhoffte tatkräftige Hilfe.

Am Ende des zweiten Buches hatte Jonas Vater Jessies Mutter gefragt, ob sie ihn heiraten wolle - und sie hatte ja gesagt. Zu Beginn dieses dritten Buches sind es nur noch wenige Wochen bis zur Hochzeit - doch zwischen den beiden hängt der Haussegen schief.

Ob die Hochzeit etwa platzt? Das müssen Jessy und Jonas unbedingt verhindern. Aber das Liebeselixier ihrer Dschinniefreundin Amanda geht völlig nach hinten los und macht alles bloß noch schlimmer.

Jetzt kann nur noch eine Wunschsuppe helfen. Doch dafür müssen Jessy, Jonas und Amanda quer durch Europa reisen und sie sind nicht die einzigen auf der Jagd nach den Zutaten ...

 

Vom Verlag empfohlen für Leser ab 9 Jahren.
Mit Illustrationen von Mila Marquis

 

Originalausgabe

 

Corinna Wieja: Die verflixte siebte Zutat - Simsaladschinn 3
Gebundenes Buch / Hardcover mit Relieflack

 

Bisher sind in dieser Reihe erschienen:

Band 1:
Das Mädchen aus der gelben Tasche
(01/2017)

Band 2:
Die Jagd nach dem Wunschgutstein
(07/2017)

 

Magellan Buch,
ca. 220 Seiten
ISBN 3-7348-4052-X
Preis:
14,00 € (D) - 14,40 € (A) - 19,90 SFr. (CH)
Direkt beim Verlag bestellen:

magellan

Unsere Meinung:

Hatten wir wirklich gedacht, daß diese Folge in ihrer Gesamtheit in Topasien spielt? Eigentlich schon. Aber die Autorin hatte für diese - scheinbar letzte - Folge der Reihe, andere Pläne. Der Großteil dieses Buches spielt wieder in der Menschenwelt und behandelt vor allem die Probleme mit den Hochzeits-Vorbereitungen in der neuen gemeinsamen Familie von Jonas und Jessy. Obwohl es so ausssieht, als ob es mit "gemeinsam" nicht mehr so gut aussieht. Wir erwähnen nur ein hartgekochtes Ei namens Eick und Fanny, eine Ballonerina. Klar, daß Amanda auf ihre Weise "hilft" und ebenso klar, daß dadurch nur noch ein größeres Chaos entsteht. Und um dieses Chaos zu beseitigen und die beiden nicht mehr ganz so heiratswilligen Elternteile wieder auf den Weg in ein gemeinsames Leben zu steuern (mit einem kleinen Umweg über ein Goldfischglas), gibt es nur einen Weg: die Regenbogenwunschsuppe. Allerdings gibt es da ein kleines Problem: Die Zutaten sind in einem Rätsel versteckt und müssen an diversen Orten gefunden werden. Wie gut, daß Jonas einen Reisestein besitzt. Weniger gut, daß es dann noch eine siebte Zutat gibt, die irgendetwas mit einem Pilz, einer Eisblume, Feuerbohnen, einem Lächeln, Tränen und einem Bärenfellhaar gemeinsam hat. Nur was? Amandas Onkel Scha-limm kommt derweil in einem zweiten Handlungsstrang auf den Hund. Natürlich ging auch diese Verbannung nicht so problemlos vonstatten, wie Amandas Vater es am Ende des zweiten Buches geplant hatte. Wie gesagt, gibt es da einen Hund aber auch eine Höllenprinzessin (die sich vor langer Zeit in einen Rubinien-Prinzen verliebt hatte). Und so landet Scha-limm zwar zunächst in einer Zelle, kann sich aber mit Hilfe seiner üblichen Verschlagenheit (und einer Prinzessin und eines Hundes) daraus befreien. Dabei geht im allerdings seine Stimme verloren. Und die einzige Möglichkeit, sie zurückzuerlangen ist - der Leser ahnt es schon: die Wunschsuppe. Und deren Zutaten ... aber das hatten wir ja schon einmal. Ups. Das würde ja bedeuten, daß Amanda, Jessy und Jonas hinter den gleichen Zutaten her sind wie Scha-limm. Und genau so ist es. Der Mittelteil des Buches folgt jetzt den drei Freunden dabei, die Rätsel zu lösen und die Zutaten an verschiedenen Orten zusammenzutragen. Daß sie dabei immer wieder einem recht großen Hund begegnen fällt nur Jonas auf, aber der denkt sich nichts dabei. Der Leser weiß es besser. Und der Leser weiß auch, was die drei bald erfahren müssen: Scha-limm ist wieder zu seinen alten Tricks zurückgekehrt und findet es viel besser, sich die Zutaten von jemand anderem besorgen zu lassen. Ob Amanda & Co das Rennen gewinnen (und die geheimnisvolle siebte Zutat finden) und Jonas und Jenny ihre Elternteile verheiraten können oder ob es Scha-limm gelingt, seinen fiesen Plan erfolgreich zu beenden und seine Stimme zurückzubekommen, so daß er wieder zaubern kann? Das mach zum größten Teil die Spannung dieses Buches aus, denn die Reisen zu den einzelnen Orten, an denen die Zutaten gefunden werden müssen, werden ziemlich hastig und lieblos abgefackelt. Da hätten wir uns doch etwas mehr Abenteuer gewünscht. Insgesamt ist dieses Buch nicht mehr so locker im Ton wie die ersten beiden Bände, auch wenn Amanda immer noch leichte sprachliche Probleme und beispielsweise recht eigene Vorstellungen von einer "Taschen-Lampe" hat. Auch Würmer aus der Nase zu ziehen und Entfernungen als einen Maulwurf entfernt anzugeben gehören zu ihren Glanzleistungen in diesem Buch. In den vorletzten Kapiteln besuchen die drei Freunde dann doch noch Topasien und verfolgen, wie Scha-limm bei den Feuerspielen um sein Überleben kämpfen muß (zZumindest hat Amandas Urgroßtante Azita ihm das deutlich zu verstehen gegeben), was wieder für einen spannend-unterhaltsamen Teil sorgt. Allerdings scheint die Autorin diesmal den Schwerpunkt auf "belehren" statt unterhalten zu legen, denn die Jagd nach den Zutaten besteht zum großen Teil aus "lehrreichen" Zielen. Dabei werden ältere bereits vieles wissen, was Jonas völlig überrascht und von der Autorin erläutert wird, wie die Kanäle und Gondeln in Venedig (aber Jonas ist eben erst 12 und kann das wohl noch nicht wissen). Auch Scha-limm ist nicht mehr der patentierte Bösewicht, er bekommt eine schwere Kindheit mit einem traumatischen Ereignis verpaßt, und zeigt sich vielschichtig und gar geläutert. Die ersten und letzten beiden Seiten des Buches sind wieder sehr schön mit den Zeichnungen diverser Lampen und Gefäße (merkwürdigerweise auch einer Tasche und einer Knoblauchwunder-Flasche) gestaltet und der Text ist mit kleinen Zeichnungen von Mila Marquis auf den Kapitelseiten nett garniert. Insgesamt ist auch dieses Buch wieder ganz nette Unterhaltung, mit einigen witzigen Ideen, so dschinntastisch wie der erste Band ist es aber leider nicht mehr. Die letzen Absätze dieser Geschichte klingen wie eine Art Ausblick und Abschluß, was uns kombiniert damit, daß es keinen Ausblick auf ein neues Abenteuer und keine Vorschau am Ende des Buches gibt, vermuten läßt, daß dies die letzte Folge dieser Reihe gewesen ist. Ob dies nun das letzte Buch um Amanda & Co war oder nicht, für uns war es, auch wenn es das bisher schwächste der Serie war, wieder unterhaltsam zu lesen. Zu einem Tip hat es uns diesmal allerdings nicht mehr gereicht.

vorige Seitenächste Seite

Buch
1
Buch
2
Buch
3
Buch
4
Buch
5
Buch
6
Buch
7
Buch
8
Buch
9
Buch
10
Buch
11
Buch
12
Buch
13
Neu für Kids-
Archiv
Neu für Kids – Unsere aktuelle Auslese für junge und junggebliebene Leser

 



(Ein Klick auf das Banner öffnet ein neues Browser-Fenster)

 


Für Mitteilungen, Meinungen und eigene Tips für das INFO-Bücherbärchen einfach das Kontakt-Formular verwenden. Mit der Einsendung erklärst Du Dich damit einverstanden, daß wir Deine Nachricht(en) veröffentlichen und eventuell kürzen oder ein wenig umschreiben - aber ohne den Sinn zu verändern.

Diese Informationen sind zur persönlichen Verwendung bestimmt; sie dürfen zu nicht-kommerziellen Zwecken unter Nennung der Quelle weiterverbreitet werden. Alle Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Auf externe Links haben wir keinen Einfluß und distanzieren uns vom Inhalt dieser Seiten. Copyright 1998 - 2017 by timtext und INFO.




Diese Seite ist Mitglied im
Information Network For Onliners (INFO)

 

16.07.2020


Seite endet hier